l Niedersachen klar Logo

Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung

Strafsache gegen Can K., geb. 01/1996, Pierre S, geb. 03/1997 sowie Özcan E., geb. 20.09.2000

Das Amtsgericht – Jugendschöffengericht – Hannover verhandelt unter dem Vorsitz von

Richter am Amtsgericht Jens Buck am 23.10.2019 um 09:00 Uhr in Saal 2288

ein Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung.

In der Nacht vom 18.03.2018 soll der Angeklagte K. im Bereich des Café Glocksee einen aufgrund von erheblicher Alkoholisierung hilflos am Boden liegenden Zeugen mit Schlägen und Tritten unter anderem an den Kopf versehen haben, so dass dieser erhebliche Verletzungen

erlitt. Nachdem er zunächst vom Zeugen abgelassen hatte, soll er sodann die weiteren Angeklagten hinzugeholt und mit diesen gemeinsam den bereits verletzten Zeugen mit einer Vielzahl von Schlägen und Tritten unter anderem gezielt gegen den Kopfbereich traktiert haben. Die

Angeklagten sollen hierbei solange auf den Zeugen eingeschlagen und getreten haben, bis sie aufgrund der zwischenzeitlich alarmierten Polizei geflüchtet sein sollen. Der Zeuge soll durch die brutalen Angriffe erhebliche Verletzungen wie etwa eine schwere Schädelprellung erlitten haben, so dass eine Behandlung in der Notaufnahme des Friederikenstifts erforderlich war.

Az: 322 Ls 85/19

Ansprechpartner: Pressedezernat Amtsgericht Hannover,

koray.freudenberg@justiz.niedersachsen.de, Tel: 0511/347-23 91; 0176/15347003

Artikel-Informationen

22.10.2019

Ansprechpartner/in:
Herr Pressesprecher RiAG Koray Freudenberg

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln